Dort habe ich gewohnt, besitze noch Grund und einen Teil des Hauses. Dort komme ich nur noch selten hin. Besuche. Aber wenn es mir die Zeit lässt, gehe ich am Abend hinaus. Die Dunkelheit hat mir als Kind gehört. Dort war die Szenerie offener als am Tag. Das Dorf bekommt eine surreale Schönheit im Dunklen. Wenn die Stille so stark wie in keiner Stadt ist. Und manchmal beginnen dazu die Sterne zu leuchten.